Rückblick

Hier finden Sie Texte und Informationen zu älteren Veranstaltungen des ambulanten Hospizdienstes, die für Sie von Interesse sein könnten.

Benefizkonzert zu Gunsten des Ambulanten Hospizdienstes der ACD – Region Aachen

Ein ganz besonderes Ereignis stellte das Benefizkonzert des „Mustard Seed Faith“ – Gospelchores zu Gunsten unseres Dienstes dar. Unter der Leitung von Matts Johan Leenders lud der Aachener Chor am 1. Dezember 2018 zu einem abendlichen Gospel-Konzert in die Kirche St. Peter ein und viele kamen. Nach einführenden Worten zu ihrem Gesang und zu den Chormitgliedern wurde – eingerahmt von der emotionalen und berührenden Darbietung durch den Chor – im Laufe des Abends der Blick auf das Verbindende zwischen Gospelmusik und der Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes gerichtet. Frau Comanns, seit Jahren sowohl Sängerin im Chor wie auch ehrenamtliche Mitarbeiterin des AHD war die Ideengeberin für die Veranstaltung; sie zeigte die Gemeinsamkeit beider ehrenamtlicher Engagements auf:

» weitere Infos


Hospizdienst freut sich über Spende

Der Ambulante Hospizdienst der Aachener Caritasdienste – Region Aachen freut sich über eine Spende der VR-Bank eg – Region Aachen über 300 Euro. Bereits im Dezember erhielt der Hospizdienst die Spende im Rahmen der „Weihnachtsspendenaktion für Ihr Engagement in der Region“. Den Scheck nahm unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Verena Comanns entgegen. Die Hospizbegleitung ist kostenlos. Nur durch Spenden könne dieser wichtige ehrenamtliche Einsatz gesichert werden, bedankte sich herzlich Verena Comanns.

Die VR-Bank eG – Region Aachen hat die Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ ins Leben gerufen, mit der sie gemeinnützigen Vereine und Initiativen ganz im Geiste der Gründerväter Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Die Crowdfunding-Plattform ermöglicht es, nicht nur kleinere, sondern auch größere Projekte in der Region gemeinsam finanziell zu realisieren. Einen Eindruck von dieser Initiative kann man sich unter vrbank-eg.viele-schaffen-mehr.de verschaffen.


Teamtag zum 20jährigen Bestehen

Der ambulante Hospizdienst der ACD – Region Aachen feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Die großen Feierlichkeiten stehen noch bevor, doch schon jetzt hat sich das Team anlässlich des runden Geburtstages zu einem Team-Tag im Seniorenzentrum St. Anna getroffen.

Der Koordinatorin des Dienstes, Stephanie Eßer, war es wie ihren Kolleginnen ein Anliegen, dass sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter einen Tag in Ruhe austauschen und über ihre teils langjährigen Erfahrungen sprechen konnten. Kleine sogenannte Gesprächsanreger, die als Aufsteller auf Tischen standen, gaben den Gesprächen eine grobe Richtung vor, indem sie die Mitarbeiter ermunterten, über die Ereignisse zu sprechen, die sie in der Vergangenheit bei der Arbeit als Hospizdiensthelfer am meisten bewegt hatten oder bei denen sie gefragt wurden, was für sie Erfolg bei ihrer Arbeit bedeutet. Grüppchenweise zogen die Helfer von Tisch zu Tisch bzw. von Aufsteller zu Aufsteller, fanden sich immer wieder in neuen Gruppen zusammen und folgten gerne den Gesprächsanregungen.

Kreativ wurden die Mitarbeiter aber auch. Jeder bemalte ein zuvor zurechtgeschnittenes Stoffteil, aus denen – wenn sie wieder zusammengenäht werden – ein Mantel entstehen wird. Dem Einfallsreichtum waren kaum Grenzen gesetzt, ob abstrakt oder ganz plastisch, jeder Mitarbeiter durfte mit seinem Motiv ausdrücken, was für ihn die Arbeit als Hospizdiensthelfer bedeutet und was für ihn wichtig ist.


Neuer Flyer und eigene Kondolenzkarte

Die ambulanten Hospizdienste der ACD – Region Aachen und Aachen Stadt haben einen neuen Flyer und eine neue Kondolenzkarte. Beides wurde nun bei einer kleinen Präsentation der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Besondere an dem Flyer und der Trauerkarte ist das Motiv, das die Karte und den Flyer ziert. Es handelt sich dabei um das Gemälde „Mein Ewiges“ der Künstlerin Dorothea Kempen. Dass es einmal die Flyer und die Trauerkarten der beiden ambulanten Hospizdienste verschönern würde, damit hätte die gelernte Grafikerin nicht gerechnet, doch rückwirkend betrachtet hätte es gar nicht anders kommen können. Da sind sich die vier Koordinatorinnen der beiden ambulanten Hospizdienste sicher. „Wir brauchten für unsere Hospizdienste Aachen Stadt und Region Aachen neue Flyer, weil die alten schon ein wenig in die Jahre gekommen waren und wir ihn gerne neu gestalten wollten. Unabhängig davon wollten wir für die Dienste eine eigene Kondolenzkarte erstellen. Für beides haben wir passende Motive gesucht“, erklärt Stephanie Eßer vom ambulanten Hospizdienst der ACD – Region Aachen.